Solange Marie-Henriette Eigl


Adresse

Gollenshausener Straße 4
D-83254 Breitbrunn
Bayern

Information

E-Mail: solange[at]naturheilpraxis-eigl.de
Telefon:  
Telefax: +49 8053 7945 73
Mobil: +49 160 9497 5645
Webseite: www.naturheilpraxis-eigl.de
bild: solange marie henriette eigl

Zusatzinformationen - Beschreibung - Bemerkung

Solange Eigl - Heilpraktikerin
Gollenshausener Straße 4
D-83254 Breitbrunn
sowie
Landshuter Straße 23
D-84051 Landshut-Essenbach
Bayern

 

Ich habe in Kinshasa, Demokratische Republik Kongo, Afrika (früher: Leopoldville, Belgisch Kongo) zum ersten mal das Licht der aufgehenden äquatorialen Sonne erblickt.

Mit einem französischen Vornamen, einem österreichischem Nachnamen, der erzieherischen Prägung meines von Budapest abstammenden Vaters (Harrach von Ruttkai) und meiner Mutter als tschechisch stämmigen New Yorkerin begegne ich dem Leben.
Ich spreche fließend Deutsch und Englisch und durch meine frankophile Neigung, auch Französisch.

Durch mich wurden drei wunderbare Kinder, eine Tochter und zwei Söhne, nun erwachsen, geboren.

Zu meinem beruflichen Werdegang hat mein Mann über 18 Jahre lang als Internist mit dem Zusatz Naturheilverfahren und TCM (Traditionelle Chinesische Medizin) fachlich entscheidend beigetragen. Am 03.02. 2014 ist er in die Liebe Gottes zurück gegangen.

 

Berufliche Aus- und Fortbildungen
Studium für das Lehramt der Sekundarstufe I
Pädagogische Hochschule Neuss (1976-78) und Universität Köln (1978-80), zusätzlich zwei Semester Heilpädagogik
Abschluss : Erstes Staatsexamen an der Universität zu Köln
Erziehungswissenschaften : Pädagogik (Schulpädagogik und Didaktik)
Psychologie, Philosophie - Prüfung 30.04.1980
Speziell therapeutisch ausgerichtete Seminararbeiten : Analytische Puppentherapie, Klientenzentrierte Psychotherapie (C. Rogers), anthroposophische Kunsttherapie u.a.

Fächer : Textilgestaltung - Prüfung 16.10.1980, Kunst – Prüfung 21.10.1980
Examensarbeit : "Die pädagogische Bedeutung der frühen Mutter-Kind-Beziehung" – 07.08.1981
Naturmedizinische Ausbildung :
17.09. – 28.09.1979 Praktikum am Klinikum Lahnhöhe, Dr.med. M.O.Brucker, Lahnstein bei Koblenz
ab Herbst 1974 Beginn der Heilpraktikerausbildung der Schule Hardt, Krüdersheide, Solingen
18.08.1982 Amtsärtzliche Überprüfung zum Heilpraktiker mit Erteilung der Erlaubnis zur Ausübung der Heilkunde ohne Bestallung

 

Akupunktmassage nach W.Penzel
Lehrinstitut für Akupunktmassage nach Penzel, Heyen
Grundkurs A 04.09.- 08.09.1989
Aufbaukurs B 05.02.- 09.02.1990

Fußrefelxzonenmassage nach Hanne Marquardt
Lehrstätte für Reflexzonenarbeit am Fuß nach Hanne Marquardt; Königsfeld-Burgberg
Grund - und Therapiekurs, 1990/1991
Zeugnis : 28.03.1991

Heilpraktiker – Grundlagenwissen, Herbst 1990 – Sommer 1991, PINA Schule, München
Akupunkturmassage und Ohr-Reflexzonenmassage und Energetisch-Statische Behandlung nach Radloff
Lehrinstitut Radloff/Schröder, Lauterbach bei Rosenheim
Kurs A 22.06. – 26.06.1992
Kurs B 23.11. – 27.11.1992
Kurs B1 06.12. – 10.12.1993
Kurs C 28.11. – 02.12.1994 Prüfung und Zeugnis 03.12.1994
Kurs D 24.06. – 28.06.1996 Einführ. in die Traditionelle Chinesische Medizin

Rhythmisch – Energetische Gelenkbehandlung der Wirbelsäule und Extremitäten nach Heinrich Luck
Lehrinstitut Heinrich Luck, Bovenden bei Göttingen
03.03. – 05.03.1995

Akupunktur in der Traditionellen Chinesischen Medizin (GUA SHA integriert)
HP Uwe Karstädt, Thalamusschule München
Herbst 1996 bis Herbst 1997, Zertifikat am 14.12.1997

Farbtherapieseminar
HP Ingrid Kraaz von Rohr, Osteopathie-Forum München e.V.
01.03. – 02.03.1997

Die Ausserordentlichen Meridiane in der Gynäkologie
Giovanni Maciocia (San Diego), Erste Deutsche Klinik für Chinesische Medizin, Bad Kötzting
08.- 09.11.1997

Ohr-Akupunktmassage nach Heinrich Luck
Lehrinstitut Heinrich Luck, Bovenden bei Göttingen
Teil I 12. – 14.03.1999
Teil II 26. – 28.11.1999

Metamorphische Methode
Gaston St. Pierre, München
30.04. – 02.05.1999

Wirbelsäulentherapie nach Dorn und Bandscheibenmassage nach Breuss
R. Schäfer, Alsmoos
15.04.2000

GUA SHA (altchinesische Schabmassage) in Kombination mit Akupunktur
Arya Nielsen (New York), Erste Deutsche Klinik für Chinesische Medizin, Bad Kötzting
10.11.2000

Behandlung und Transformation von Allergien mit Akupunktur
Arya Nielsen (New York), Erste Deutsche Klinik für Chinesische Medizin, Bad Kötzting
11. – 12.11.2000

Praxis für Laserakupunktur (Mikrosysteme)
Prof. Dr. M. Kesztele (Linz), Erste Deutsche Klinik für Chinesische Medizin, Bad Kötzting , 09.- 10.02.2001

Ohrakupunktur
Dr. dent. Bodo Wettingfeld, Erste Deutsche Klinik für Chinesische Medizin, Bad Kötzting
30. – 31.03.2002

Zungendiagnostik in der Chinesischen Medizin
HP Barbara Kirschbaum, Erste Deutsche Klinik für Chinesische Medizin, Bad Kötzting
24. – 25.09.2005

Visuelle Gesichtsdiagnostik in der Chinesischen Medizin
HP Gerd Wiesemann, Erste Deutsche Klinik für Chinesische Medizin, Bad Közting
20.-21.09.08

Kräutermedizin selbstgemacht bei Olaf Rippe/Max Ammann /Natura Naturans München
04./05.07.09

Hock-Schmerztherapie
Leitung: HP Burkhard Hock, Gesundheits- und Bildungszentrum Königssee
15.-17.10.2010 und 22.-24.01.2010 in Regensburg
weitere Seminare, wie Ernährung nach den fünf Elementen (Barbara Temelie) und Kräuterkundliche Seminare bei Olaf Rippe und Max Amann seien hiermit kurz erwähnt.

Therapeutische Traumarbeit und Kreativitätsförderung
Institut Kommunikation und Psyche, Cley next to Sea, Holt, Norfolk, England, Klausbernd Vollmar, Ausbildungsgruppe München

Grundlagen : mit Schwerpunkt auf der Lehre C.G.Jungs
08./09.02.03
08./09.03.03
04./05.10.03
15./16.11.03

Spezifische Themen:
14./15.02.04 Animus/Anima
03./04.10.04 Alp- und Angstträume
27./28.11.04 Luzide Träume, Trauminkubation, prognostische Träume
26./27.02.05 Traumdeutungen zu unterschiedl. Traumarten
19./20.11.05 Was das Unbewußte uns sagen will

Die Ausbildung ist fortlaufend
Weitere Aus- und Fortbildungen zu folgenden Themenbereichen:
*Astrologie:
Grundlagenseminar Spirituelle Astrologie bei Hartwig Ohnimus, Lüneburg
25.07. – 31.07.1999 (sowie Christliche Mystik 13.05.- 16.05.1999)
Astrologie – Ausbildung bei Brigitte Theler und Hajo Banzhaf, München
Sept.2001 – Mai 2002

 

Astrodrama mit Friedel Roggenbuck,
Astrologie Zentrum Markus Jehle, Berlin
23. – 24.04.2002

 

Jungsche Psychologie für Astrologen
Karen Hamaker-Zondag (Holland), Schweisfurth – Stiftung, München

Mediale Ausbildungen :
Reiki Grad I 26.02.1989, Grad II 17.01.1995
Intuitionsschulungen in der Akademie der Druiden NEMETON (für altes Wissen) bei Waltraud Ferrari, Dr.med.Klaus Karsch, Sven Müller, Martin Steixner ab Herbst 1992 bis Sommer 1995

Seminarreihe mit RUEDI SCHMID (Schweiz) : Spirituell Mediale Entwicklung
Gruppe Altfraunhofen bei Landshut
Themen : Verschiedene Meditationsformen
Schutz und Reinigung des eigenen Energiekörpers
Heilimpulse geben mit Gedanken und Händen
Psychometrie, Telepathie, Telekinese, mediale Vermittlung, Malen
Umgehen mit der Natur, den Menschen, mit sich selbst
Oktober 1999 bis Juli 2000, insgesamt 6 Wochenenden

Schamanische Woche (Visionssuche) mit Ruedi Schmid auf der Golzern, Schweiz, 23. –29.09.2000

Heilen mit Bergkristallen und Aurasehen mit Ruedi Schmid, zwei Wochenenden
in Nürnberg, 2000 und 2001

Aurasehen (Intensivierung) mit Ruedi Schmidt in der Schweiz, Oberrieden 25.-27.07.08

Ausbildung in Rückführungen zur Begegnung und Klärung von Traumen
bei Elisabeth Stosch-Oppeln, München
Ausbildung in Einzelsitzungen 2000/2001

Seit Dezember 1972 bis 1978 intensive Beschäftigung und Erforschung traditioneller, östlicher Meditationsformen , vorrangig Yoga (Hinduismus)
mehrwöchige und mehrmonatige Ausbildungen

Seit 1979, in zyklischen Abständen, Interesse an den Lehren der Theosophie (Lehre des Tibeters) z.Zt. „ Die Arbeiten des Herkules“ von Alice Bailey
und Antroposophie (Lehre Rudolf Steiners)
Vortragsbesuche, Gesprächskreis, Bücher

1989/90 Besuch einiger Seminare der Sunray Meditation Society, München
Traditionelle Meditationsformen der Nordamerikanischen Ureinwohner

Seit 1994 Beschäftigung mit dem Phämonen der Engeln und deren Hierarchie
Bücher

September 2005 Lehrgang : The Dynamics of Beeing a free Soul, Introductory Course, Pete Sanders, Gründer von FREE SOUL Foundation, Sedona, Arizona
(Fernlehrgang)

Silva Mind Methode - Seminare für Bewusstseinserweiterung und Stresskontrolle:
Grundkurs in Regensburg 20.-22.04.07
Up-Grade in Fellnbach/Stuttgart 14.-15.06.08

 

Tanz – Theater – Musik
Balletausbildung 5. – 7. Lebensjahr
Etnische Tänze : Orientalischer Bauch - Tanz, Afrikanischer Tanz seit 1986 – 1993
Irischer Volkstanz Tanz seit 1998
Flamenco und andalusische Folklore seit Okt. 2005
Tanztherapie am Fritz Perls Akademie, Hückeswagen – Beversee 19.-23.01.87
Teilnahme Symposium Musik-Tanztherapie, Köln 03. - 06.12.87
Tanztherapie und Choreographie, Gesellschaft für Tanztherapie, Österreich;
Carry Rick, München 1988/99
Diverse weitere Fortbildungen zum Thema Tanz, u.a Alexander Technik

 

Johannes Galli – Theater, Freiburg
Angewandte Märchenweisheit, G. Hoffmann, 23. – 25.11.1995
Clown-Seminar (Galli-Theater), Kongreß füf Ganzheitsmedizin 1996, Garmisch-Pa.
Acting Academy, Kulturreferat Regensburg, Thomas Schäfer, 21. – 25.03.05

Klavierunterricht 11. – 13. Lebensjahr
Gitarrenunterricht 13. – 18. Lebensjahr, zeitweise, auf Bedarf
Harfenunterricht (Irische Harfe) 1999/2000 bei Nancy Thym, Freising
Chorausbildung über mehrere Jahre im Sacre Coeur - Gymnasium

Weitere Therapien

siehe Homepage

Öffnungszeiten

siehe Homepage

Weitere Informationen

Hausbesuche:  
Parkplatzsituation:  
Behindertengerechter Zugang:  

Schreiben Sie eine Nachricht

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Routenplaner